StartseiteÜber unsLeistungenKontaktAnfahrtImpressumUnsere Partner & Lieferanten
Dachstühle
Dacheindeckungen
Gauben - Dachfenster
Carports - Pergolen - Überdachungen
Asbestsanierungen
Aufstockungen - Modernisierungen
Wärmedämmarbeiten
Wand - Fassadenverkleidungen
Terassen - Balkone
Gerüstbau
Wärmedämmarbeiten

Wärmedämmarbeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Dach zu dämmen. Dies unterscheiden sich hinsichtlich der Kosten, der Materialien und vor allem dadurch, wo das Dämmaterial angebracht wird.


Untersparrendämmung

Bei der Untersparrendämmung wird das Dämmmaterial unterhalb der Dachsparren angebracht. Meist werden schon Systeme mit Verkleidung angeboten. Somit erspart man sich das nachträgliche Verkleiden der Dachsparren. Vorteile dieser Variante sind die niedrigen Kosten und die Möglichkeit das Dach nachträglich zu dämmen. Ein Nachteil ist die Wohnraumverkleinerung durch die Dicke der Dämmung.


Zwischensparrendämmung

Zwischen den Sparren wird die Dämmung bei der Zwischensparrendämmung angebracht. Soll das Dach als Wohnraum genutzt werden, ist hier meist noch eine zusätzliche Verkleidung notwendig. Problematisch können auch zu kleine Dachsparren sein, so dass die notwendige Dicke der Dämmung nicht ausreicht. Hier müssen dann die Dachsparren verstärkt werden. Vorteile sind wiederum die geringen Kosten und die Möglichkeit des nachträglichen Anbringens der Dämmung. Nachteil kann die zu geringe Stärke der Dachsparren sein und bei einer Verstärkung dieser eine mögliche Wohnraumverkleinerung.

Aufsparrendämmung

Die Aufsparrendämmung erfolgt oberhalb der Sparren. Diese Art der Dachdämmung lohnt sich nur dann, wenn das Dach neu eingedeckt werden soll. Vorteile dieser Variante sind sehr gute Dämmeigenschaften und keinerlei Wohnraumverluste. Nachteilig sind die deutlich höheren Kosten und dass diese Dämmung nicht nachträglich installiert werden kann.


StartseiteÜber unsLeistungenKontaktAnfahrtImpressumUnsere Partner & Lieferanten